Forschungsprojekt: 3D-Trajektor

„Erforschung einer Technologie zur 3D-Trajektorien basierten generativen Fertigung von Bauteilen aus faserverstärkten thermoplastischen Kunststoffen“

Die additive Fertigung ist ein hochmodernes Verfahren um Bauteile in kurzer Zeit ohne Werkzeuge herzustellen.

In den bisher angewandten Prozessen wird Z-konstant Material aufgetragen, hier wird allgemein von 2½ D.

Um aber Endlosfasern auf dreidimensionale Gebilde / Bauteile aufzutragen muss der Prozess von einem schichtweisen Auftrag in einen Schalenweisen geändert werden.

Das Land Sachsen-Anhalt zusammen mit EFRE-Programm der EU ermöglichen dieses Vorhaben gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut IMWS in Halle und dem Sondermaschinenbauer ASW aus Naumburg.